Bailamo pleite - Smeet übernimmt die Domain!

Der Flirtchat Bailamo geht in die Insolvenz

Nachdem einige Zeit in der Welt der Chats nur wenig Bewegung zu vermelden war, wurde Anfang April verkündet, dass Bailamo die Pforten schließen muß. Der Flirtchat, der 2007 gegründet wurde, konnte am Ende nicht wirklich mehr mit vielen Nutzern überzeugen und musste jetzt Insolvenz anmelden.

Smeet kauft die Domain

Die Domain wurde jetzt von dem 3D Chat Smeet übernommen. Smeet überzeugt im Moment mit wesentlich mehr Usern. Bei deutsche-startups.de ist von ca. 2,5 Millionen Nutzern zu lesen, was eine recht ordentliche Zahl darstellt. Die virtuelle Welt scheint also recht interessant zu sein und ich werde sie mir mal näher angucken, sobald ich die Zeit dafür habe. Seit einiger Zeiz versucht man hier wohl auf den Zug der Social Games aufzuspringen. Ich bin sehr gespannt, ob dies gelingen wird, die ersten Feedbacks sind durchaus positiv gestimmt.

Wie geht es weiter bei dem Potpurri der virtuellen Welten?

Der Hype geht nach wie vor weiter. Zwar blieb ein Mitstreiter mit Bailamo auf der Strecke, aber die anderen großen Mitspieler buhlen nach wir vor um jeden Nutzer. Smeet dürfte zusammen mit Panfu (2 Startups aus Berlin) dabei die Nase vorn haben. Auch Twinity ist nach wie vor ein sehr interessantes Projekt. Die Zukunft bleibt also offen und die Spannung auf dem Markt der virtuellen Welten bleibt bestehen. Mal gucken, wie die Würfel in der nahen Zukunft fallen werden...